Vereinsgeschichte

1968 Am 09. Juni fand im Gasthaus „Zur Erholung“ (Astfeld, Goslarsche Str. 50) die Gründungsveranstaltung des Harzklub-Zweigverein Astfeld statt.

1972 gründete der Verein als Jugendgruppe eine Sing- und Spielgruppe unter der Leitung von Martel Stieler.

1975 bildete sich die Frauengruppe, die lebhaften Anteil am Vereinsleben hat.

1977 hat der Verein das ehemalige Waschhaus der Herzog Juliushütte zunächst gemietet, 1991 gekauft, ausgebaut und 1999 durch einen Anbau erweitert.

1978 wurde die „Harzer Heimatgruppe Astfeld“ gegründet, die in ihrer Folkloretracht mit Gesangs-, Jodel-, Volkstanz- und anderen Darbietungen Harzer Brauchtum pflegte und vortrug. 2002 trennte sich die Gruppe vom Harzklub-Zweigverein Astfeld.